0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Glanz und Elend in der Weimarer Republik. Von Otto Dix bis Jeanne Mammen.

Hg. Ingrid Pfeiffer. Katalog, Schirn Kunsthalle Frankfurt a.M. 2017.

24 x 29 cm, 320 S., 200 farb. geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 1003640
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Die Weimarer Republik (1918-1933) als erste deutsche Demokratie gilt als Zeit der Krisen und der Übergänge - vom deutschen Kaiserreich bis zum totalitären Regime im Nationalsozialismus. Zahlreiche Künstler haben in ihren realistischen, ironischen, grotesken bis kritisch-analytischen Darstellungen diese Jahre nicht nur abgebildet, sondern wollten die Zustände kommentieren und gesellschaftlich verändern. Mit Werken von Otto Dix und George Grosz über Conrad Felixmüller und Christian Schad zu Dodo, Jeanne Mammen, Elfriede Lohse-Wächtler und vielen anderen berühmten wie neu zu entdeckenden Künstlern und Künstlerinnen entsteht ein vielschichtiges und politisches Bild der Weimarer Republik.
Katalogbuch, Kunsthaus Zürich 2017.
49,90 €
Von Jacqueline Strecker. München 2012.
Statt 65,00 €*
nur 19,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
2017
Statt 19,99 €
nur 5,99 €
Von Alisa LaGamma, Josiah Blackmore u.a. ...
60,00 €
Von Thomas Ratzka. Köln 2008.
78,00 €