0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

John Sloan. Maler und Illustrator.

Von Michael Lobel. New Haven 2014.

20 x 25,5 cm, 240 S., 25 farb. u. 125 s/w-Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar
Versand-Nr. 1100505
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Der amerikanische Realist John French Sloan (1871-1951) ist vor allem für seine Darstellungen des Alltagslebens im New York des frühen 20. Jahrhunderts bekannt. Als Mitglied der acht Künstler, die sich zur »Ashcan School« zusammenschlossen, wandte er sich vom amerikanischen Impressionismus ab, um sich fortan einem realistischen Stil mit gesellschaftskritischem Anspruch zu verschreiben. Sloans künstlerischer Ansatz war zudem geprägt von seinen Erfahrungen als kommerzieller Illustrator, einer Arbeitsform, die seine berufliche Laufbahn einleitete und die er auch später weiter verfolgte, nachdem er sich der Malerei zugewandt hatte. In diesem Buch untersucht Michael Lobel auf welche Weise Sloans Arbeit als Illustrator sein übriges Schaffen als Maler aber auch sein Engagement bei der radikalen Zeitschrift »The Masses« beeinflusst hat. Vor diesem Hintergrund erscheint auch Sloans Reaktion auf die für die amerikanische Kunst bedeutsame Kunstausstellung »The Armory Show« im Jahre 1913 in einem neuen Licht. Der informative Band, der die Schnittstelle zwischen Malerei und Populärkultur thematisiert, bietet gleichermaßen einen frischen Blick auf das moderne Genre der Illustration und einer der wichtigsten künstlerischen Strömungen des 20. Jahrhunderts. Anhand einer detaillierten Sicht auf das Werk eines Protagonisten dieser spannenden Aufbruchszeit, zeigt der reich illustrierte Band, wie die nordamerikanischen Künstler zu Beginn des 20. Jahrhunderts mit dem visuellen Erbe der europäischen Moderne umgingen. (Text engl.)
Von Bernd Kollmann. Berlin 2016.
Originalausgabe 49,95 € als
Sonderausgabe** 9,95 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe
Aufbewahrungsbox in Buchform.
Statt 39,00 €
nur 14,95 €
Von Ian Collis. Sydney 2014.
Statt 32,00 €*
nur 4,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Penelope Treadwell. London 2009.
Statt 50,00 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
25 Funktionen in 1 Werkzeug.
Statt 25,00 €
nur 9,95 €
Hg. Stephan Füssel. Köln 2018.
Originalausgabe 100,00 € als
Sonderausgabe** 30,00 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe