0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Zwischen Avantgarde und Tradition. Die Malerin Käte Schaller-Härlin.

Von Carla Heussler. Stuttgart 2017.

22 x 24,5 cm, 200 S., 180 farb. Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 1001191
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Die in Mangalore/Indien geborene Künstlerin Käte Schaller Härlin (1877-1973) gehört zu den interessantesten Künstlerpersönlichkeiten des deutschen Südwestens. Trotz der schwierigen Ausbildungssituation für Frauen um 1900 gelang es ihr, sich fundierte Ausbildungsmöglichkeiten zu ergattern und sich als Künstlerin zu etablieren. Nicht zuletzt gilt sie als Pionierin der sakralen Wand- und Glasmalerei - ein Bereich, der Frauen bisher kaum zugänglich war. Von großer Bedeutung für ihre künstlerische Entwicklung waren Bildungsreisen, die sie mehrfach nach Rom und Florenz sowie nach Paris führten. Mit ihrer Porträtmalerei wurde sie über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Bis weit in die 1960er Jahre porträtierte sie zahlreiche bedeutende Persönlichkeiten aus Politik und Kultur, darunter Theodor Heuss, und galt als Stuttgarter Institution.