0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Götter- und Heldensagen der Griechen in der spätarchaischen Kunst

Von Karl Schefold. München 1978.

23.5 x 26 cm, 332 S., 361 Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 242055
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe; TB = Taschenbuch; Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Die an Sagenbildern überaus reiche Epoche der spätarchaischen Periode (650-500 v.Chr.) wird in diesem Band umfassend vorgestellt, beschrieben und gedeutet. Im Mittelpunkt der Abbildungen auf attischen Vasen, Friesen, Reliefs u.a. stehen die Geburt der Götter, ihre Liebesverbindungen, ihre Kämpfe gegen Titanen, Giganten und andere Feinde. Ihnen folgen die Sagen um Herkles, Theseus, die Argonauten und der Kampf um Troja. Der Autor verfolgt die Entwicklung der Kunst, die zugleich den Wandel in der Litaratur und Religion widerspiegelt und Einblicke in die Geschichte des griechischen Geistes gewährt.