0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Münzen der Kelten

Von Günther Dembski.

21,67 x 28,6 cm, 250 S., 163 Abb., davon 58 in Farbe, geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 249378
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe; TB = Taschenbuch; Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Katalog, Wien 1998. Der Bestand keltischer Münzen des Wiener Münzkabinetts zählt zu den bedeutendsten in Mitteleuropa. Seine Wurzeln reichen bis ins 18. Jahrhundert zurück. Über 1500 Münzen werden hier wissenschaftlich erfaßt; sie stammen aus der griechischen Kolonie Massalia und aus einem Gebiet, das sich über Britannien und Gallien bis nach Mittel- und Osteuropa erstreckt. Jede Münze ist genau beschrieben und abgebildet; dazu kommen Angaben zur Herkunft und, wenn bekannt, zum Fundort. Eine umfassende Einführung erleichtert auch dem Nicht-Fachmann den Einstieg in dieses Spezialgebiet.