0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Daisen-in. Ein Zen-Tempel des 16. Jahrhunderts in Kyôto.

Daisen-in. Ein Zen-Tempel des 16. Jahrhunderts in Kyôto.

Von Hans Günter Wachtmann. Aufnahmen von Ingrid von Kruse.

24,0 x 28,5 cm, 208 S., mit 87 Abb., davon 52 in Farbe und 3 Ausklapptafeln, Ln.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 157686
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Das Buch führt am Beispiel eines vielbesuchten Nationalschatzes in die große Kultur des alten Japan ein. Es stellt einen Subtempel des zur Rinzai-Zen-Schule gehörenden Daitoku-ji in Kyôto vor, den Daisen-in, der im 16. Jahrhundert als Gesamtkunstwerk entstand. Während die Malereien der Schiebewände heute in Nationalmuseen in Kyôto und in Tôkyô aufbewahrt werden, blieb der berühmte Karesansui-Garten unversehrt erhalten. Das Hauptgebäude, der Hôjô, gilt als Paradebeispiel für die baugeschichtliche Entwicklung in dieser Periode. Bei dem Daisen-in handelt es sich um eine Glanzleistung der japanischen Kultur.