0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Intime Welten.

Von Ursula Perucchi-Petri. Winterthur 1999.

23 x 28 cm, 112 S., 65 Abb., davon 40 in Farbe, geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 140139
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Das Interieur bei den Nabis. Bonnard, Vuillard und Vallotton. Hg. vom Trägerverein Villa Flora Winterthur. Bei den Nabis erfreute sich das Interieur mit seinen intimen Alltagsszenen großer Beliebtheit, weshalb man sie auch als »Intimisten« bezeichnete. Ihnen ging es nicht mehr um die selbstbewußte Inszenierung des bürgerlichen Individuums wie in der holländischen Malerei des 17. Jhs. Mit dem Rückzug auf die private Sphäre sind ihre Menschen in der Abgeschlossenheit der Räume auf das innere Leben konzentriert, ihr Beisammensein im schützenden Innenraum offenbart ihre Unsicherheit gegenüber der Außenwelt. Im Interieur schaffen sich die Nabis-Künstler, ähnlich wie in der arkadischen Landschaft, eine Gegenwelt zu der bedrohlichen Realität des modernen Lebens. (Text dt. und franz.).