0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Glaspasten im Martin-von-Wagner-Museum

Universität Würzburg.

22 x 28,5 cm, 532 S., 1000 s/w-Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 169161
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Band 1: Abdrücke von antiken und ausgewählten nachantiken Intagli und Kameen. Die Sammlung umfaßt rund 1500 Glaspasten des 18. bis frühen 19. Jahrhunderts, d. h. Abdrücke originaler Edelsteingemmen in Glas. Ein erster Teil mit 946 Glaspasten von antiken Gemmen aus dem 6. Jh. v.Chr. bis 5. Jh. n.Chr und von solchen nachantiken Gemmen des 15. bis 18. Jahrhunderts, die in unmittelbarem Zusammenhang mit ihnen stehen, wird hier vorgelegt. Glaspasten wurden als edelste Form von Gemmenabdrücken, als getreue Repliken der Originale in einem verwandten Material geschätzt. Die Einleitung behandelt Herstellung und Hersteller von Glaspasten sowie Grundlagen für die Beurteilung der Sammlung.