0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Ein Garten für die Ewigkeit. Der Codex Liechtenstein.

Ein Garten für die Ewigkeit. Der Codex Liechtenstein.

Von H. Walter Lack.

30 x 35 cm, 408 S., 94 Farbtafeln, 28 s/w-Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 159220
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe; TB = Taschenbuch; Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Dieser Prachtband bietet eine ausführliche Darstellung der im letzten Drittel des 18. Jh. geschaffenen Planzenabbildungen im Codex Liechtenstein. Er enthält das gesamte, bisher völlig unbekannte und unveröffentlichte Frühwerk von Franz und Ferdinand Bauer, die als die perfektesten Pflanzenillustratoren aller Zeiten gelten. Die weit über 2000 Blatt umfassende Sammlung im Besitz des Fürsten von Liechtenstein ist vereinigt in vierzehn großformatige Bänden - ein Garten auf Papier, gemalt für die Ewigkeit. - Das Buch bietet einen Überblick über den Inhalt des Codex Liechtenstein, eine wahre »Flora universalis« des damals Bekannten. Diese Studie umfasst auch einen Beitrag über Nikolaus Joseph von Jacquin, den eigentlichen Gründer des Botanischen Gartens der Universität Wien, und über den Garten der kaiserlichen Sommerresidenz Schönbrunn. Das Buch ist gleichsam eine botanische Wanderung durch Mähren und Niederösterreich sowie ein Spaziergang durch Gewächshäuser und Gartenanlagen zur Zeit der österreichischen Monarchie.