0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Gartenkunst in Saarbrücken.

Gartenkunst in Saarbrücken.

Hg. von Christof Trepesch.

24 x 32,5 cm, 264 S., zahlr. Abb, geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 150550
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Anläßlich der 1000-Jahr-Feier der Landeshauptstadt Saarbrücken 1999 zeigte die Alte Sammlung des Saarland Museums eine umfassende Ausstellung zur Geschichte und Entwicklung der Saarbrücker Gartenkunst von der Renaissance bis in die Mitte des 20. Jhs. Anhand von rund 170, größtenteils unveröffentlichten Exponaten werden Geschichte und Bedeutung der Gartenkunst in Saarbrücken erstmals im Zusammenhang vorgestellt. Vom giardino segreto des Renaissance-Schlosses, über die Erweiterung dieses Gartens durch ein axiales Felderungssystem nach französischen Vorbildern bis zum englischen Landschaftsgarten, den Fürst Ludwig von Nassau-Saarbrücken am Ludwigsberg anlegen ließ - einen der ersten englischen Landschaftsgärten in Deutschland -, waren hier wesentliche Positionen der europäischen Gartenkunst vorhanden.