0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Modigliani und seine Modelle

Katalog, London 2006. Deutsche Ausgabe.

22 x 29 cm, ca. 160 Seiten, ca. 120 Abb., davon ca. 110 farbig, gebunden

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 344079
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe; TB = Taschenbuch; Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Hg. The Royal Academy of Arts, London. Zu Lebzeiten Amedeo Modiglianis (1884-1920) erkannten nur wenige Menschen, zumeist Künstlerkollegen, die Bedeutung seiner Gemälde. Sein höchst individuelles und eigenständiges Werk ließ sich nie einer Bewegung oder Stilrichtung zuordnen. Heute verbindet selbst der Laie mit dem Namen Modigliani seine einzigartig eleganten, sinnlichen Frauenstudien. Neben einer Handvoll von Landschaften besteht Modiglianis Oeuvre tatsächlich überwiegend aus stilisierten weiblichen Akten und vielen Porträts - darunter auch eine Reihe von außergewöhnlichen Bildnissen befreundeter Künstler, wie etwa Jean Cocteau, Diego Rivera oder Pablo Picasso . In seiner Kunst bezog Modigliani sich auf eine Vielzahl von Einflüssen, die aus der reichen Tradition europäischer gegenständlicher Malerei stammten oder von den hieratischen Formen ägyptischer, klassischer oder afrikanischer Skulpturen. Die attraktive Bildauswahl des vorliegenden Bandes - besorgt von Simonetta Fraquelli, einer Spezialistin für italienische Kunst des 20. Jahrhunderts, und Norman Rosenthal, Kurator der Royal Academy of Arts -, wirft ein neues Licht auf den Mythos, der den Bohemien umgibt, und bewertet die Ausnahmestellung seines Werks im Rahmen der Klassischen Moderne neu.