0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Das Auge des Gesetzes - Geschichte einer Metapher

Von Michael Stolleis. München 2004.

88 S., 30 Abb., pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Versand-Nr. 264091
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe; TB = Taschenbuch; Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

»Das Auge des Gesetzes wacht!« Ein etwas altmodisch gewordener Satz, der je nach Tonlage und Situation ironisch, beruhigend oder warnend klingen mag. Was aber steckt hinter der merkwürdig anthropomorphen Metapher vom »Gesetz«, das ein Auge haben soll, das niemals schläft und alles sieht? Und was kann uns ihre Geschichte mitteilen über den Wandel unseres Rechtsverhältnisses? Michael Stolleis spürt den verschlungenen Wegen eines Bildes nach, das im Lauf der Menschheitsgeschichte die Strömungen der Rechtsgeschichte in sich aufnimmt.