0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Das Runen-Wörterbuch - Abstammung und Begriffsbildung der ältesten Sprachdenkmäler Skandinaviens

Von Udo Waldemar Dieterich. Wiesbaden 2004.

12,5 x 20 cm, 400 S., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 260517
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Der Mythologie nach war es Odin, der einäugige Walvater, der die Kenntnis der Runen dadurch erlangte, dass er sich neun Tage und Nächte an den Weltenbaum hängte und durch dieses Selbstopfer im Hinunterfallen die Runen begriff. Das Runen-Alphabet stammt aus den ersten Jahrhunderten unserer Zeitrechnung und war bei den germanischen Stämmen rund um die Nord- und Ostsee bekannt. Das älteste bekannte Runen-Alphabet umfaßt 24 Runen, die üblicherweise in Holz, Knochen und Stein graviert und vor allem in magischem Zusammenhang verwendet wurden.