0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Das schönste Theater. Bertolt-Brecht Platz Nr. 1. Berliner Ensemble, Direktion Claus Peymann 1999-2017. Erinnerungen und Bilanz. 2 Bände.

Hg. Direktion Berliner Ensemble. Berlin 2017.

2 Bände à 21 x 29,5 cm, zus. 948 S., durchg. farb. Abb., pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 1107445
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Das neobarocke Gebäude am Schiffbauerdamm nahe dem Bahnhof Friedrichstraße hat eine lange Theatertradition. Seit 1954 residierte dort das Berliner Ensemble, die von Bertolt Brecht gegründete Schauspieltruppe. Viele Schauspielerlegenden wie Helene Weigel, Gustav Gründgens oder Bernhard Minetti standen dort auf der Bühne. Hier feierte auch die »Dreigroschenoper« ihre Uraufführung, die Brecht über Nacht weltberühmt machte. Von 1999 bis 2017 war Claus Peymann, der »Theaterberserker, der die deutsche Theaterlandschaft maßgeblich geprägt hat« (SWR), Intendant des Berliner Ensembles. Sein Konzept nannte er »Theater gegen den Zeitgeist, verbunden durch eine gemeinsame politische und ästhetische Idee«. Unter seiner Regie entstanden große Inszenierungen mit Stücken von Brecht (klar!), Bernhardt, Handke, Kroetz, Shakespeare, Peter Weiss, Molière, Elfriede Jelinek, Rolf Hochhuth, Beckett, Schiller, Max Frisch, Goethe, Heiner Müller, Ibsen, Gorki, Kleist, Wedekind, Tabori, Tschechow, Goldoni, Tennessee Williams, Fassbinder, Christoph Hein u.v.a. mit Schauspielern wie Klaus Maria Brandauer, Otto Sander, Meret Becker, Roman Kaminski, Angela Winkler u.v.a. Zur Feier dieser Ära erschien 2017 ein großformatiges zweibändige und aufwändig gestaltetes Werk, das jede Inszenierung mit brillanten Fotos porträtiert, dazwischen Interviews, Zeitungsartikel, Zitate, im zweiten Band Besetzungslisten und weitere Dokumente.
Katalog, Bundeskunsthalle Bonn 2014.
Statt 39,80 €*
nur 14,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Hg. Erdmut Wizisla. Leipzig 2015.
Statt 19,90 €*
nur 7,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Roy Thomas. London 2015.
Statt 35,00 €*
nur 19,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Hg. Susan Weber u.a. New Haven 2012.
Statt 65,00 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Festival der Oper. EuroArts DVD.
Statt 19,95 €
nur 4,95 €
Mit Geschichten von Kirsten Boie, Mirjam ...
Statt 19,99 €*
nur 4,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis