0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Das Spiel mit dem Tod. So kämpften Roms Gladiatoren.

Von Marcus Junkelmann.

21,5 x 30 cm, 160 S., 370 Abb., davon 140 in Farbe, geb. mit Schutzumschlag.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 171280
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Den Römern galten die Gladiatorenkämpfe als ein zentrales Thema ihres Gesellschaftslebens, als ein typisches Kennzeichen der »Romanitas«. Der Gladiator selbst bietet ein höchst widersprüchliches Bild: Todgeweihter, geächteter Außenseiter einerseits, Publikumsliebling, Sexsymbol, und selbst von den Philosophen bewundertes Vorbild an Tapferkeit und Todesverachtung andererseits. Junkelmann geht den verschiedenen Aspekten dieses düsteren Kapitels römischer Kulturgeschichte nach.