0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Die Küche. Zur Geschichte eines architektonischen, sozialen und imaginativen Raums.

Die Küche. Zur Geschichte eines architektonischen, sozialen und imaginativen Raums.

Hg. von Elfie Miklautz u. a.

17 x 24 cm, 400 S., 100 Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Versand-Nr. 149284
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe; TB = Taschenbuch; Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Die Küche - steriles Kochlabor im Zellenformat oder großzügiger Ort der Entfaltung lukullischer Kreativität; funktionale, rational organisierte Werkstatt oder Repräsentationsraum in High-Tech-Glanz oder Landhausromantik. Der radikale gesellschaftliche Wandel der letzten 200 Jahre läßt sich an Architektur und Speisenzubereitung nachzeichnen. Die Geschichte des Küchenraums; Die Küche - Arbeitsparzelle, Wohnraum oder Kultstätte?; Von der Feuerstelle zur Mikrowelle - Maschinisierung und Industrialisierung des Kochens; Küchen als Räume des Personals und der Repräsentation; Die Küche als Produktionsort von Weiblichkeit; Die räumlich-soziale Differenzierung von Kochen und Speisen; Feudale Tafelfreuden; Die bürgerliche Küche; Die Küche als literarischer und ikonographischer Topos.