0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Die Leidenschaft ist der Schlüssel zur Welt - Bettine von Arnim und Hermann von Pückler-Muskau. Briefwechsel

Hg. Enid Gajek u.a. Stuttgart 2001.

13 x 21 cm, 582 S.,Ln.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 263737
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Bettine von Arnim und Hermann von Pückler-Muskau lernten sich 1831 im Berliner Salon der Rahel Varnhagen kennen. Ihr Briefwechsel gewinnt schnell an gedanklicher Höhe und Vertrautheit. Ein zentraler Gegenstand der Briefe ist Bettines Verehrung von Goethe. So mündete die Freundschaft mit Pückler in Bettines Autorenschaft : »Goethes Briefwechsel mit einem Kinde« erschien 1835 und erntete bei den Zeitgenossen begeisterte Zustimmung. Mehr als die Hälfte der im vorliegenden Buch wiedergegebenen Briefe sind bisher unveröffentlicht. Eine Chronik stellt die erwähnten Ereignisse in ihren historischen Kontext.