0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Die Stasi swingt nicht. Ein Jazzfan im Kalten Krieg.

Von Siegfried Schmidt-Joos. Halle 2016.

16,5 x 24 cm, 608 S., s/w-Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar
Versand-Nr. 1203924
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Siegfried Schmidt-Joos war zehn Jahre lang Kulturredakteur beim »Spiegel«, initiierte das bahnbrechende »Rock-Lexikon« und schrieb zahlreiche Bücher über Jazz, Rock und Pop. Schon als Teenager mit dem Swing-Virus infiziert, leitete er als Student in Halle eine Jazz-Arbeitsgemeinschaft in der FDJ und arbeitete nach seiner Flucht 1957 für ein Jazz-Magazin, das von der CIA finanziert worden war. Sein packender Bericht über den Kalten Krieg mit der swingenden Musik sowie über die Rezeption des Jazz in zwei deutschen Diktaturen und in der frühen Bundesrepublik vermittelt erstaunliche Einblicke in die gesellschaftlichen Zustände jener Zeit.
Von Juliet Hacking. München 2015.
Statt 39,90 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Katalog, LVR-Landesmuseum Bonn 2014.
Statt 29,90 €*
nur 7,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Florence Thinard. Bern 2013.
Statt 49,90 €*
nur 19,90 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Regie Volker Schlöndorff. Produktion ...
Statt 16,99 €
nur 8,99 €
Von Kasimir Magyar. München 2013.
Statt 99,00 €*
nur 39,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Hg. Martin Eberle. Heidelberg 2017.
Statt 24,95 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis