0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Gerichtsmedizin unterm Hakenkreuz

Von Friedrich Herber. Leipzig 2002.

14,5 x 22 cm, 540 S., geb. Mit leichten Lagerschäden.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 264512
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe; TB = Taschenbuch; Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Friedrich Herber, profunder Kenner der Gerichtsmedizin in der Nazidiktatur, legt ein umfassendes, auf Archivstudien beruhendes Standardwerk vor. Die Palette der brisanten Themen reicht von den rechtlichen Grundlagen und der Praxis von Leichenschau und Sektionstätigkeit über Gerichtsmediziner in den Erbgesundheitsgerichten und Konzentrationslagern bis zu Menschenversuchen und zur Hinrichtungspraxis. Auch der Anteil der Gerichtsmedizin an der Aufdeckung von Völkerrechtsverletzungen im Zusammenhang mit den Massengräbern in Bromberg, Katyn und Winniza erfährt eine vom neuesten Erkenntnisstand ausgehende gültige Bewertung.