0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Griechische Münzen - Die Geschichte der Münzprägung

Von Herbert A. Cahn u.a.

23,5 x 23,5 cm, 276 S., 700 s/w-Abb., pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 254185
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Am Anfang des Münzwesens stand als führende Macht im Kleinasien des 7. Jahrhunderts v.Chr. das lydische Königreich. Sehr bald wurde das neue Zahlungsmittel von den Griechenstädten Kleinasiens übernommen und die Münze wurde zu dem, was sie bis heute geblieben ist: Träger eines Bildzeichens der Autorität, die sie herausgibt und garantiert. Die Geschichte der Münzprägung in Großgriechenland und Sizilien mit mehr als 700 Abbildungen antiker Münzen von den Anfängen bis zur Übernahme durch die Herrschaft Roms im 3. Jh. v. Chr.