0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Hinkmar von Reims als Verwalter von Bistum und Kirchenprovinz

Von Martina Stratmann. Sigmaringen 1991.

17 x 24 cm, 82 S., Ln.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 243310
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe; TB = Taschenbuch; Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Wie verwaltete man im 9. Jahrhundert eine Kirchenprovinz? Martina Stratmann erörtert diese Frage am Beispiel des Erzbischofs Hinkmar von Reims, mächtigster fränkischer Metropolit und Ratgeber Karls des Kahlen. Die Amtszeit des bedeutenden Geistlichen (845-882) ist durch eine für das Frühmittelalter außergewöhnliche Fülle von Dokumenten sehr gut belegt. Die Studie zeigt, daß der hochgebildete Geistliche nicht nur die Politik seiner Zeit maßgeblich prägte, sondern auch in der kirchlichen Administration Herausragendes geleistet hat.