0 0

Kurt Andersen. Fantasyland. 500 Jahre Realitätsverlust. Die Geschichte Amerikas neu erzählt.

München 2018.

13,5 x 20,5 cm, 480 S., pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Versand-Nr. 1084763
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


»Das postfaktische Zeitalter ist kein unerklärliches und verrücktes neues Phänomen. Im Gegenteil: Was wir jetzt sehen, ist nur die Spitze des Eisberges«, schreibt Kurt Andersen in seinem aufsehenerregenden Buch Fantasyland. Der Hang zum Magischen und Fantastischen, so der preisgekrönte Kulturjournalist, ist tief in die kollektive DNA der Amerikaner eingeschrieben. Er entstand, als europäische Siedler erstmals den Boden der »Neuen Welt« betraten, im Gepäck vor allem eins: ausgeprägten Individualismus und Lebensträume und Fantasien von epischem Ausmaß. Mitreißend und eloquent erzählt Andersen vom großen amerikanischen Experiment - und warum es so spektakulär scheiterte. Wer verstehen will, wie die Grenze zwischen Realität und Illusion derart verrutschen und ein Mann wie Donald Trump es ins Weiße Haus schaffen konnte, muss dieses Buch lesen.
Zürich 2016.
Mängelexemplar. Statt 22,00 €
nur 6,99 €
Illustriert von Ron Cobb. Markt Erlbach ...
Statt 12,90 €*
nur 4,99 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Kalender für jeden Tag.
16,95 €
Hg. Museum Georg Schäfer. Schweinfurt ...
Statt 14,95 €*
nur 5,00 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Hg. Wolfgang Krug. Wien 2012.
Statt 39,90 €*
nur 7,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Wien 2014.
Statt 19,90 €*
nur 1,99 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis