0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Reformation in Württemberg. Freiheit - Wahrheit - Evangelium. Beiträge & Katalog. 2 Bde.

Hg. Landesarchiv Baden-Württemberg. Ostfildern 2017.

2 Bde. à 24 x 30 cm, zus. 752 S., zahlr. farb. Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Versand-Nr. 1019350
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Das Herzogtum Württemberg gehörte zu den ersten protestantischen Territorien des Heiligen Römischen Reiches. Die Ausstellung des Landesarchivs Baden-Württemberg widmet sich der Frühzeit der Reformation in Württemberg. Wie kamen reformatorische Gedanken nach Württemberg? Wie wurden sie von der Bevölkerung aufgenommen, und welche Veränderungen erfolgten im Zuge der Einführung der Reformation? Dabei wird besonders der zeitgenössische Streit um »Freiheit - Wahrheit - Evangelium« in den Blick genommen. In 35 Aufsätzen nähern sich namhafte Autorinnen und Autoren den dynamischen Vorgängen aus unterschiedlichen Perspektiven. Neue kulturhistorische Ansätze nehmen die Gesellschaft und ihre Medialität in den Blick: Ausgehend von der zeitgenössischen Überlieferung werden Medien und Kunst, Liturgie und Musik der Zeit vorgestellt. Die Klöster Maulbronn, Bebenhausen und Alpirsbach bieten dafür als authentische »Orte der Reformation« herausragende Einzelbeispiele. Etwa 300 herausragende Exponate lassen die dynamischen Vorgänge um die Reformation in Württemberg unmittelbar greifbar werden: die Endzeiterwartung und die intensive Frömmigkeit der Menschen, die Ausstrahlung Martin Luthers und seine Lehre im deutschen Südwesten ebenso wie die gewaltsamen Auseinandersetzungen um geistige und soziale Freiheit im Bauernkrieg von 1525. Auf einer eigens eingespielten CD begleiten weitgehend unbekannte zeitgenössische Lieder eine Auswahl zentraler Texte.