0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Vom Marterl bis zum Gipfelkreuz.

Vom Marterl bis zum Gipfelkreuz.

Von Paul Werner u.a.

25,5 x 28,5 cm, 504 S., 885 Abb., davon 185 in Farbe, geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 139998
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Flurdenkmale als Geschichtsquelle alter bäuerlicher Kulturlandschaften von 1400-1920. Umfangreiche Kulturgeschichte und reich illustrierte Dokumentation über Flurdenkmale im Laufe der Jahrhunderte. Am Beispiel der Region Oberbayern wird die Vielfalt und Vieldeutigkeit der Flurdenkmale als echte Zeugnisse des menschlichen Lebens dargestellt. Zum Gesamtbild der abendländischen Kulturlandschaft gehörten nicht nur die Kirchenbauten mit dem Reichtum ihrer Stilformen, sondern auch die Flurdenkmale wie z.B. einfache Feldkreuze und Marterln, Bildstöcke, Sühnenkreuze, Grenzsteine, Totenleuchten u.v.a.m. Sie alle sind bleibende Erinnerung an Jahrhunderte alte Bräuche.