0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Warum der Tod kein Sterben kennt. Neue Einsichten zu unserer Lebenszeit.

Hg. Joachim Wittkowski, Hans Strenge. Darmstadt 2011.

16,5 x 24 cm, 230 S., 2 Diagramme, geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar
Versand-Nr. 1137000
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Die meisten Menschen haben eine relativ einheitliche Vorstellung davon, wie das Sterben verläuft und was das Wesen des »Totseins« ausmacht: In einem kurzen, oft im Zustand der Bewusstlosigkeit erfolgenden Übergang vom Leben zum Tod einerseits und im Verlöschen aller Vitalfunktionen andererseits. Die Autoren zeigen die Fragwürdigkeit solcher Denkmuster auf und führen neue, bislang nicht etablierte Sichtweisen ein. So geht das Buch z. B. der auf den ersten Blick überflüssig erscheinenden Frage nach, warum es schlimm ist, tot zu sein. Ein Kapitel widmet sich bewusst naiv gestellten Fragen, die wir alle im Bewusstsein unserer Vergänglichkeit in uns tragen. Für die Autoren ist hierbei eine unkomplizierte Vermittlung der Sachverhalte und das Aufwerfen von grundlegenden kritischen Fragen keine Gegensätzlichkeit, sondern eine Grundvoraussetzung ihres Ansatzes. Das Buch vermittelt durch seine Beiträge einen vielschichtigen Blick auf die gesellschaftliche Diskussion zum Umgang mit Menschen in der Endphase ihres Lebens.
Hg. Annette Großbongardt, Rainer Traub. ...
Statt 19,99 €*
nur 4,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Folker Reichert. Darmstadt 2013.
Statt 39,90 €*
nur 19,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Uli Wunderlich. Freiburg 2001.
Statt 19,90 €*
nur 7,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Hg. M. Großinsky. Katalogbuch, Museum ...
Statt 39,95 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von James Proud. Oldenburg 2019.
10,00 €