0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Wittgenstein. Eine Familie in Briefen.

Hg. von Brian McGuinness, Radmila Schweitzer, Maria Ascher. Innsbruck 2018.

12,5 x 20,5 cm, 384 S., zahlr. s/w-Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar
Versand-Nr. 1098543
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Die Familie Wittgenstein zählte zu den gesellschaftlich bedeutendsten Familien des 20. Jahrhunderts. Aus der wohlhabenden Industriellenfamilie ging etwa der Philosoph Ludwig Wittgenstein hervor, sein Bruder Paul wurde zum gefeierten Pianisten - obwohl er im Ersten Weltkrieg den rechten Arm verlor. Familienvater Karl Wittgenstein förderte als engagierter und großzügiger Mäzen unter anderem die Künstler der Wiener Secession und der Wiener Werkstätte. Im Palais Wittgenstein verkehrte die intellektuelle und künstlerische Elite Europas. In diesem philosophisch und künstlerisch anregenden Klima wuchs Ludwig Wittgenstein auf, der zu einem der bedeutendsten Philosophen des Jahrhunderts werden und dessen »Tractatus logico-philosophicus« und seine »Philosophischen Untersuchungen« ganze Denkschulen prägen sollte. Die teils erstmals in diesem Band veröffentlichten Briefe ergeben ein vertrauliches Portrait des Philosophen als jungen Mann. Der Briefwechsel zwischen Ludwig und seinen Geschwistern zeigt, wie erbarmungslos ehrlich er sein konnte und gibt Aufschluss über den familiären Einfluss auf seine Philosophie. Darüber hinaus führt er die tiefgreifenden Auswirkungen der Umbrüche des 20. Jahrhunderts auf das Haus Wittgenstein lebendig vor Augen. Ein ausführliches Vorwort von Wittgenstein-Biograf Brian McGuinness und exklusive Auszüge aus der unterhaltsamen »nonsense collection« der Brüder Ludwig und Paul runden den Band ab.
Von Jacques Tati. Produktion 1956/2015.
Statt 17,99 €
nur 9,99 €
Von Erna Knoefel. Hamburg 2002.
Statt 24,00 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Hg. von Ulrich Vismann u.a. Wiesbaden ...
Statt 49,99 €*
nur 14,99 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Illustriert von Klaus Ensikat. ...
Originalausgabe 24,80 € als
Sonderausgabe** 9,95 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe
Hg.Matthias Reiner, Illustrationen ...
8,00 €
Illustriert von Jim Medway, Text von ...
Originalausgabe 24,00 € als
Sonderausgabe** 9,95 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe