0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Jugendstil in Dresden - Aufbruch in die Moderne.

Jugendstil in Dresden - Aufbruch in die Moderne.

Begleitband zur Ausstellung, Dresden, 1999.

23 x 31 cm, 480 S., 810 Abb., 210 Abb. in Farbe, Ln.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 147109
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Um die Jahrhundertwende, als sich Maler, Bildhauer und Architekten der dekorativen Kunst zuwandten und eine neue Formensprache für Möbel, Porzellan, Keramik, Metalle und Textilien suchten, wählten sie Dresden, um gemeinsam mit Handwerk und Industrie ihre Visionen Wirklichkeit werden zu lassen. Neben den hier gefertigten Werken heute weltbekannter Entwerfer wie Heinrich Vogeler, Albin Müller, Richard Riemerschmid, Bruno Paul, Peter Behrens, Joseph Maria Olbrich oder Henry van de Velde und Hugh Mackay Baillie Scott verliehen auch die Beiträge unbekannterer Künstler wie Max Rade, Johann Vincenz Cissarz, Josef Goller, Karl Groß, Otto Gußmann, den Geschwistern Kleinhempel, Margarete Junge, Max Alexander Nicolai, Richard Müller, Wilhelm Kreis, Charlotte Krause, Georg Mendelssohn seine dem Jugendstil eigene Vielfalt, die anhand unbekannter Originale hier erstmals vorgestellt wird.