0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Frans Post (1612-1680). Maler des Verlorenen Paradieses

Hg. Leon Krempel. Petersberg 2006.

24x 29,7 cm, 168 S., 130 Abb., davon 50 in Farbe, geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 344028
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Frans Post (1612-1680) gilt als erster namhafter Porträtist der neuen Welt. 1637 reiste er im Gefolge des Prinzen Johann Moritz von Nassau-Siegen nach Pernambuco im heutigen Nordosten Brasiliens und hielt das »Papageienland«, das auf Europäer wirkte wie ein vorsintflutliches Paradies, in zahlreichen Zeichnungen und Gemälden fest. Wegen ihrer nahezu fotografischen Abbildungstreue gehören sie heute zu den wertvollsten Bildzeugnissen dieser Epoche. Nach seiner Rückkehr eroberte sich Frans Post mit brasilianischen Landschaften eine exotische Nische auf dem niederländischen Kunstmarkt.Das Buch liefert eine Übersicht zum Werk des Malers, zu Fragen seiner gemalten Tier- und Pflanzenwelt sowie Architektur. Es ist zudem das erste mit qualitätvollen Abbildungen gestaltete Buch in deutscher Sprache. Katalog zur Ausstellung im Haus der Kunst in München vom 2. Juni bis 17. September 2006