0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Clitoria. Die surreale Erotik des Mister O.

Von Hans-Jürgen Döpp. Königswinter 2011.

25 x 33 cm, 120 S., durchg. s/w-Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar
Versand-Nr. 1099817
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Der Sammler Hans-Jürgen Döpp hatte die Chance, ein riesiges Konvolut fetischistischer Bleistiftzeichnungen vor der Vernichtung zu bewahren. Aus mehr als 15.000 Zeichnungen, über Jahrzehnte erstellt von einem im Jahre 1930 geborenen Mann, der beruflich als Industrie-Designer tätig war und nicht als »Künstler« bezeichnet werden will, konnte er sich die eindrucksvollsten aussuchen. Nie wurde auch nur eine der Zeichnungen publiziert. Selten ist der Welt-Innenraum sog. »Perversion« so komprimiert in einem Werk vorzufinden: Phallische Frauen und Mädchen in wechselseitiger Interaktion; Brüste, die phallische Formen annehmen und in andere Körper eindringen; eingeschnürte und gequälte Brüste; ein Überquellen und Deformieren der Körper. Doch ist es nicht nur die fetischistische Thematik: Vor allem fasziniert die zeichnerische Könnerschaft und der spielerische Erfindungsreichtum des Schöpfers dieser Blätter. Die Körper-Inventionen und »Neo-Morphismen« sind von hoher surrealistischer Qualität.
Köln 2013.
Statt 16,99 €*
nur 4,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
New York 2015.
Statt 18,95 €
nur 7,95 €
New York 2014.
Statt 14,95 €
nur 2,99 €
Von Gerhard Augst. Hildesheim 2019.
19,80 €
Hg. Susanne Kaufmann. Katalog, ...
Originalausgabe 49,00 € als
Sonderausgabe** 14,95 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe