0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Eric Fischl - The Krefeld-Project

Hg. Krefelder Kunstmuseen

32 x 27,5 cm, 80 S., 44 vorwiegend farbigen Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 252824
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe; TB = Taschenbuch; Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Katalog, Krefeld, 2003. Im Frühjahr 2002 veranstaltete der New Yorker Künstler Eric Fischl im Haus Esters der Krefelder Kunstmuseen eine dreitägige Fotosession. Das Haus wurde temporär komplett möbliert und von zwei Schauspielern »bewohnt«. Aus dem Leben gegriffene Alltagsszenen zu fotografieren war schon lange ein Bestandteil von Fischls Repertoire, hier jedoch fotografierte er eine brisante neue Mixtur von Fakten und Fiktionen - Schauspieler, die gewöhnliche Menschen spielten, in einer künstlich inszenierten häuslichen Umgebung. Aus den etwa zweitausend Fotografien, die der Künstler während der Aktion schoss, wählte er schließlich Fotocollagen als Skizzen für einen Gemäldezyklus, der in zwölf großformatigen Arbeiten zum ersten Mal in Europa gezeigt wird. Die Serie der zwölf Bilder, die hier präsentiert werden, verkörpert eine wesentliche Erweiterung und Synthese von Fischls bisherigem Werk. Text dt./engl.