Hinweis: Wir verbessern den Merkheft Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kundenkonto
Warenkorb
Menü
Start » Kunst nach 1945
Hg. Gisela Vetter-Liebenow. Katalog, Wilhelm-Busch-Museum Hannover 2009.

Friedrich Karl Waechter. Zeichenkunst.

24 x 27 cm, 384 S., über 300 farb. Abb. Leseband, Leinen mit Schutzumschlag.
Versand-Nr. 440035
ausverkauft
Friedrich Karl Waechter. Zeichenkunst.
Hg. Gisela Vetter-Liebenow. Katalog, Wilhelm-Busch-Museum Hannover 2009.
Er prägte mit Robert Gernhardt die »Neue Frankfurter Schule«, als Hauszeichner der »Titanic« wurde er mit seinem »eigenwilligen Mix aus Nonsens und Pathos« (Der Spiegel) legendär. Der Titel einer seiner Zeichnungen »Wahrscheinlich guckt wieder kein Schwein« ist in den deutschen Sprachschatz eingegangen und seine Kinderbücher gelten heute bereits als moderne Klassiker. Der liebevoll gestaltete Katalog des Wilhelm Busch-Museums Hannover präsentiert die Höhepunkte aus dem zeichnerischen Gesamtwerk Waechters: von frühen Zeichnungen für die Zeitschrift »pardon bis zu unveröffentlichten Bildern aus dem Nachlass. Daneben sind auch Blätter aus den Cartoon-Büchern »Wahrscheinlich guckt wieder kein Schwein, »Glückliche Stunde, »Männer auf verlorenem Posten, »Mich wundert, dass ich fröhlich bin sowie Arbeiten aus dem Satiremagazin »Titanic enthalten. Vervollständigt wird die Schau durch Zeichnungen aus dem umfangreichen Werkkomplex der Kinderbücher wie »Der Anti-Struwwelpeter oder »Der rote Wolf und der poetisch-literarischen Bilder-Bücher wie »Prinz Hamlet oder »Die Schöpfung.
24 x 27 cm, 384 S., über 300 farb. Abb. Leseband, Leinen mit Schutzumschlag.
Copyright © 2017-2019 Merkheft bei Frölich & Kaufmann