0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Joachim John - Nach vorne fliehen - Briefe und Radierungen 1989 bis 2001

Hg. Stiftg. Archiv der Akademie der Künste.

17 x 24 cm, 144 S., 60 Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 243825
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Berlin 2003. Joachim John, Einzelgänger, Zeichner, Künstler, politisch engagiert, zahreiche Preise (u.a. »Kritikerpreis« für politische Grafik, Käthe-Kollwitz-Preis, Fritz-Reuter-Preis), war in der DDR einer der bekanntesten Graphiker. Nach 1990 setzte er sich gemeinsam mit Heiner Müller für die Zukunft der Akademie der Künste ein. In Ausstellungen, Vorträgen und eben seinen Briefen (u.a. an Gabriele Mucchi, Christa und Fritz Cremer, Rosmarie Thurneysen, Ronald Paris) stellte er sich den Aufregungen, Mißstimmungen, Zumutungen und Chancen der »neuen« Zeit. Mit vielen Faksimile-Abbildungen.