0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Joseph Beuys in Basel Band I: Feuerstätte

Hg. Dieter Koepplin. München 2003.

23 x 29 cm, 144 S., viele Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 258407
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe; TB = Taschenbuch; Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Katalog, Basel 2003. Das Kunstmuseum Basel war dank Dieter Koepplin eines der ersten großen Museen Europas, das Werke von Joseph Beuys (1921-1986) ausstellte und systematisch ankaufte, zu einer Zeit, als Beuys noch heftig umstritten war. Die früh gekauften Arbeiten auf Papier bilden den Grundstock eines inzwischen umfangreichen Bestands an Blättern aus allen Werkphasen seiner künstlerischen Entwicklung. Später kamen plastische Arbeiten, Multiples und 1977 der seinerzeit skandalumwitterte Ankauf der Rauminstallation »Feuerstätte« hinzu. Dieses vielteilige Werk entstand 1968-74. In einer von Beuys festgelegten räumlichen Situation formieren sich die einzelnen Elemente dieser »statischen Aktion« zu der komplexen Beuys’schen Frage nach den geistigen Energien des Menschen.