0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Lust und Last. Leipziger Kunst seit 1945.

Katalog, Nürnberg, Leipzig 1997.

22 x 27 cm, 416 S., 350 Abb., davon 130 in Farbe, pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 101079
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Hg. Museum der bildenden Künste Leipzig u.a. Leipzig war mit seiner Hochschule für Grafik und Buchkunst neben Dresden führend in der künstlerischen Ausbildung und in der Förderung freien und angewandten künstlerischen Schaffens in der ehemaligen DDR. Jedoch wurde die rückwärtsgewandte Staatskunst des »Sozialistischen Realismus« in den westlichen Nachbarländern bis auf wenige bekannte Namen wie Bernhard Heisig, Wolfgang Mattheuer, Werner Tübke u.a. kaum registriert und nur selten als Beitrag zur zeitgenössischen Kunst diskutiert.