0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Sunshine & Noir - Kunst in Los Angeles 1960-1997.

Sunshine & Noir - Kunst in Los Angeles 1960-1997.

Hg. Kunstmuseum Wolfsburg, Texte von Anne Ayres u.a.

21,5 x 26 cm, 238 S., 221 Abb., davon 105 farbig, pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 110450
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Wie kaum eine andere Metropole vereint der Schmelztiegel Los Angeles Extreme, die ein vitales und kreatives Klima hervorbrachten. Die ethnische und kulturelle Vielfalt spiegelt sich in der Kunstlandschaft Los Angeles’, die - anders als die New Yorker Kunstszene - eher von individuellen künstlerischen Konzepten als von Gruppenbewegungen geformt wurde. Anhand der Werke von 49 ausgewählten Künstlern - wie Chris Burden, Dennis Hopper, Bruce Nauman, Sam Francis, Edward Kienholz, Mike Kelley und Ed Ruscha - gibt »Sunshine & Noir« aus den Bereichen Malerei, Zeichnung, Skulptur, Photographie, Video und Environment einen Überblick über die Hauptströmungen der letzten vierzig Jahre und das aktuelle Kunstgeschehen der südkalifornischen Metropole.