0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Hortulus Floridus Bambergensis - Studien zur fränkischen Kunst- und Kulturgeschichte für Renate Baumgärtel-Fleischmann

Hg. Werner Taegert

22 x 30 cm, 450 Seiten, 300 Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 258970
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe; TB = Taschenbuch; Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Aus dem Inhalt: Der Bamberger Dom in seiner Stadt- und Landschaft; Die Stuckkapitelle an der Ostchor-Krypta des Bamberger Doms; Das goldene Kreuz, genannt »Morgengabe«, im Kloster auf dem Michelsberg in Bamberg; Zu den Pflanzenbildern im »Himmelsgarten« von St. Michael zu Bamberg; Die Embleme im »Himmelsgarten« und am Schutzengelaltar von St. Michael zu Bamberg; Eine spätmittelalterliche Baustelle. Die Veste Coburg nach dem Brand von 1500 und der Anteil des Nürnberger Baumeisters Hans Beheim d. Ä. am Wiederaufbau; Regensburger Maler in Nürnberg (um 1435-1470); Wie Raffael nach Walsdorf kam. Das Kneutzel-Epitaph und seine graphischen Vorlagen; Vom Galanteriewarenhändler zum Hofmaler: Künstlerkarrieren am Ende des Fürstbistums Bamberg. Prolegomena zu einer Geschichte der Malersippe Treu; Das zerkratzte Antlitz. Das Herrscherbild in der Bamberger Flavius-Josephus-Handschrift; Der St. Marienthaler Psalter. Bemerkungen zu einer illuminierten Handschrift des 13. Jahrhunderts aus Franken; Folgenreiches Mittagessen im Hotel »Bamberger Hof« 1934. Zu den Anfängen des Deutschen Inschriften-Unternehmens u.v.a.m.