0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Psyche und Ästhetik. Die Transformationen der Kunsttherapie.

Von Karin Dannecker.

21 x 28 cm, 271 S., 117 meist farbige Abb., pb. Sonderausgabe.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 342696
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe; TB = Taschenbuch; Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Berlin 2005. Was bietet die Kunst der seelischen Gesundheit? Vor dieser Frage vereint das Werk zwei große Themenbereiche: die psychoanalytisch verankerte Psychotherapie, ihre Theorie und Methode und die Kunst, ihre Form und die ästhetische Erfahrung. Die Kunsttherapie begründet sich aus einem tief greifenden Verständnis dieser komplexen interdisziplinären, häufig von Spannungen und Ambivalenzen begleiteten Beziehungen. Die Autorin zeigt, dass der Erfolg der Kunsttherapie in der klinischen Praxis auf der Fähigkeit beruht, zugleich psychotherapeutisch zu denken und künstlerisch zu handeln. Dann kann das wichtige »Dritte« in der therapeutischen Beziehung entstehen: das künstlerische Werk. Auf diese Weise wird es zu einem »gemeinsamen Werkstück« von Patient und Therapeut, das in keiner anderen Therapieform existiert. Das Buch richtet sich gleichermaßen an Kunsttherapeuten wie Psychotherapeuten sowie an Künstler, Kunstpädagogen und alle an der Kunst interessierten Mediziner und Psychologen.