0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Versus ad Picturas - Studien zur Titulusdichtung als Quellengattung der Kunstgeschichte von der Antike bis zum Hochmittelalter

Von Arwed Arnulf.

20,5 x 26 cm, 358 S., 78 Abb., Ln.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 251429
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe; TB = Taschenbuch; Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Der Philologe, Archäologe und Spezialist für Spätantike und mittelalterliche Kunst untersucht die sog. Tituli, die Inschriften, die die bildlichen Darstellungen im abendländischen Mittelalter häufig begleiten. Aus der Untersuchung spätantiker und mittelalterlicher Titulusdichtung ergibt sich eine bisher von der Forschung wenig beachtete, wichtige Quellengeschichte zur Planung von Bildprogrammen und Interpretation auch einzelner Werke, wie den karolingischen Bibeln von Tours, dem Uta-Codex u.v.a.