0 0

Erich Kästner. Über das Verbrennen von Büchern.

Hamburg 2013.

12 x 18,5 cm, 56 Seiten, geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar
Versand-Nr. 607754
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Erich Kästner ist doppelter Kronzeuge der Schandtat des Bücherverbrennens: In der Nacht des 10. Mai 1933 hat er auf dem von Flammen und Scheinwerfern taghell erleuchteten Berliner Opernplatz mit ansehen müssen, wie seine Bücher von den Nazis ins Feuer geworfen wurden - um 1965 zu erleben, dass in Düsseldorf der »Bund Entschiedener Christen« abermals seine Werke verbrannte, unter Aufsicht der Polizei und begleitet von der Presse. Vier Texte von Erich Kästner, in denen er erzählt, was 1933 - und danach wieder - geschah, wie es geschah und warum es geschah. Dieses Buch ist nicht nur ein erschütterndes Zeugnis, sondern eine Warnung und Mahnung für alle Zeit.
Theatre of Voice, Paul Hillier. 2017.
Statt 21,99 €
nur 16,99 €
Hrsg. Sven Hanuschek. Hamburg 2019.
Statt geb. Originalausgabe 22,99 €
als Taschenbuch** 12,00 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe
Von Magda Drostel. Ostfildern 2008.
Statt 19,90 €*
nur 7,99 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Gabriele Redden. München 2019.
7,99 €