0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Goethes Geheime Erotische Epigramme.

Illustriert von Carl Heinz Roon. Berlin 2017.

14 x 19 cm, 80 S., 37 Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar
Versand-Nr. 1129805
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Auch Goethe hatte seine Freude am sinnlich-heiteren Leben. Das beweisen die hier vereinten erotischen Verse, die der Nachwelt beinahe vorenthalten geblieben wären: Nach Goethes Tod wurde Großherzogin Sophie von Sachsen als »Erbin des Goetheschen Familienarchivs« eingesetzt - doch bevor der Nachlass der Wissenschaft übergeben wurde, korrigierte die Großherzogin in ihrem literarischen Damenzirkel die Goetheschen Manuskripte. Insbesondere bei den stark erotischen »Venetianischen Epigrammen« schritten die Damen entrüstet zur Tat und entfernten alle anrüchigen Wörter und Passagen. Erst durch mühevolle Rekonstruktionsarbeit konnten die meisten der erotischen Texte Goethes schließlich wieder erschlossen werden.