0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Heinrich Zille. Hurengespräche.

Hamburg 2016.

14 x 21,5 cm, 96 S., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar
Versand-Nr. 780901
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe; TB = Taschenbuch; Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Die »Hurengespräche« verfasste Heinrich Zille unter dem Pseudonym W. Pfeifer. 1921 veröffentlicht als Privatdruck, wurde das Werk von der preußischen Zensur aufgrund seiner schonungslosen Darstellung der Pornografie umgehend verboten. Acht Frauen erzählen am Stammtisch von ihren sexuellen Erlebnissen im Berliner Arbeitermilieu Anfang des letzten Jahrhunderts. Die im Berliner Dialekt gehaltenen Berichte zeichnen ein erschreckendes und katastrophales Bild der damaligen Lebensbedingungen.
Zürich 2013.
Statt 12,90 €*
nur 2,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Hansjörg Küster, München 2018.
Statt 24,90 €
vom Verlag reduziert 12,95 €
Ein echtes Insekt, haltbar für die ...
Statt 19,00 €
nur 5,00 €
Ein echtes Insekt, haltbar für die ...
Statt 19,00 €
nur 5,00 €
In hochwertiger Geschenkbox.
14,95 €