Hinweis: Wir verbessern den Merkheft Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kundenkonto
Warenkorb
Menü
Start » Literatur
Hg. Fritz Eycken. Zweitausendeins Taschenbuch 27, Frankfurt am Main 2010.

Scharfe Stellen. Eindeutig zweideutige Seiten der Weltliteratur.

11,5 x 19 cm, 440 S., 6 Abb., pb.
Versand-Nr. 808814
- +
auf den Merkzettel
geb. = fester Einband, pb. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe* (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Scharfe Stellen. Eindeutig zweideutige Seiten der Weltliteratur.
Hg. Fritz Eycken. Zweitausendeins Taschenbuch 27, Frankfurt am Main 2010.
Die elegante Anmache für sie und ihn. 441 eindeutig zweideutige Seiten der Weltliteratur. Jedes halbwegs erfolgreiche Buch hat seine scharfen Stellen. Alle großen Autoren von Homer über Dante, Shakespeare, Goethe, Flaubert bis zu Nabokov, Rühmkorf und Frank Schulz haben ihr Werk mit Erotik gewürzt. Katinka und Fritz Eycken haben die verruchtesten Verse, die zweideutigsten Zeilen, die abseitigsten Absätze der Weltliteratur herausgesucht und zu einem prallen, sexstrotzenden Band zusammengestellt. Zu Wort kommen: Charles Baudelaire, Casanova, Laura Shaine Cunningham, Jenny Eclair, Gustave Flaubert, Sigmund Freud, Goethe, Mel Gibson, Heinrich Heine, Innozenz III., Jenna Jameson, James Joyce, D.H. Lawrence, Lichtenberg, Alma Mahler, Thomas Mann, Henry Miller, Fanny Müller, Samuel Pepys, Joachim Ringelnatz, Sarah Sands, Linda Verhaelen und natürlich viele Entdeckungen und Frischlinge.
11,5 x 19 cm, 440 S., 6 Abb., pb.
Copyright © 2017-2018 Merkheft bei Frölich & Kaufmann