Hinweis: Wir verbessern den Merkheft Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kundenkonto
Warenkorb
Menü
Start » Literatur
Von Christoph Gellner.

Schriftsteller lesen die Bibel. Die Heilige Schrift in der Literatur des 20. Jahrhunderts

16,5 x 24 cm, 240 S., ca. 13 Abb., geb.
Versand-Nr. 283703
- +
auf den Merkzettel
geb. = fester Einband, pb. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe* (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Schriftsteller lesen die Bibel. Die Heilige Schrift in der Literatur des 20. Jahrhunderts
Von Christoph Gellner.
Darmstadt 2004. »Sonnenaufgang und Sonnenuntergang, Verheißung und Erfüllung, Geburt und Tod, das ganze Drama der Menschheit, alles ist in diesem Buche», schrieb Heinrich Heine über die Bibel. Er war einer der ersten deutschen Schriftsteller, der die Bibel unter ästhetischen, literarischen und kulturgeschichtlichen Gesichtspunkten las: als Sprachkunstwerk und großes Menschheitsbuch. Christoph Gellner stellt bekannte Autoren des 20. Jahrhunderts vor - wie Else Lasker-Schüler, Rose Ausländer, Erich Fried, Heinrich Böll, Günter Grass, Ingeborg Bachmann oder Stefan Heym -, die diese Tradition fortsetzen.
16,5 x 24 cm, 240 S., ca. 13 Abb., geb.
Copyright © 2017-2018 Merkheft bei Frölich & Kaufmann