0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Wie fließend Silber funkelte das Meer.

Von Theodor Storm, Hans-Jürgen Gaudeck. Berlin 2019.

24 x 21 cm, 84 S., 40 farb. Aquarelle, geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar
Versand-Nr. 1145886
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Eine poetische Reise durch das Schimmelreiter-Land: »Wie fließend Silber funkelte das Meer...«, »brennende Augen aus einem bleichen Antlitz« - Theodor Storms Lyrik vermittelt auf ausdrucksstarke Weise Wehmut und Sentimentalität, verbunden mit norddeutscher Herbe und Dramatik. Nicht umsonst gilt er als einer der bedeutendsten Dichter der Spätromantik und des poetischen Realismus. Bekannt auch für seine kunstvollen Novellen, wie etwa »Der Schimmelreiter«, war Theodor Storm zeit seines Lebens seiner norddeutschen Heimat sehr verbunden. Er beeinflusste mit seinem Werk Literaten wie Rainer Maria Rilke und Thomas Mann und galt Theodor Fontane als einer der »drei, vier Besten, die nach Goethe kommen«. Der Berliner Aquarellmaler Hans-Jürgen Gaudeck hat sich auf eine künstlerische Reise durch das Werk Theodor Storms begeben. Entstanden ist eine Liebeserklärung an einen der letzten Romantiker und seine Heimat.
Von Achill Moser. Hamburg 2016.
Statt 22,00 €*
nur 6,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Die Blechfabrik. Original Fritz Frey, ...
29,00 €
Hg. Johannes Irmscher. Köln 2020.
9,99 €
Illustriert von Walter Trier. Zürich ...
12,00 €
Von Uwe Wittstock. München 2015.
Mängelexemplar. Statt 19,99 €
nur 7,95 €