0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Animierte Avantgarde - Der künstlerische Animationsfilm der 20er und 30er Jahre. DVD.

Ulrich Wegenast (Kurator). Produktion 1921-1933/2011.

1 DVD, 2 Std., dt., franz., Untertitel dt., engl., franz., span., portug., russ., chin., arab., Mono, Farbe + s/w, 4:3.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar
Versand-Nr. 1074059
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Die Animationsfilme der Weimarer Republik genießen aufgrund ihrer künstlerischen Experimente bis heute Weltruf. Unter dem Motto »Film als Kunst« (Rudolf Arnheim) entwickelten Walter Ruttmann, Viking Eggeling, Hans Richter, Oskar Fischinger, Rudolf Pfenninger und andere den sogenannten »Absoluten Film« - abstrakte Animations-filme, die im Zusammenhang mit der gegenstandslosen Kunst entstanden. Die Innovationen beschränkten sich jedoch nicht nur auf die visuelle Ebene, sondern schlugen sich auch deutlich im Umgang mit Musik und Ton nieder. Auch die Silhouettenfilme einer Lotte Reiniger haben den Animationsfilm der Weimarer Zeit maßgeblich geprägt und eine zeitlose Ästhetik geschaffen. In ihren Filmen hat sie ein eigenes unterhaltsames, kulturgeschichtliches Universum geschaffen. Zwar ist Berthold Bartoschs Film L’IDÉE in Frankreich produziert worden, doch wurzeln seine künstlerischen Konzepte in der deutschen Arbeiterbewegung, für die er unter kongenialer Mithilfe des Musikers Arthur Honegger eine einzigartige audiovisuelle Sprache entwickelt hat. ANIMIERTE AVANTGARDE umfasst eine Auswahl von Highlights und Raritäten aus dieser Blütezeit des deutschen Films. Mit den Filmen: »Rhythmus 21« von Hans Richter (1921-23), »Opus II« von Walther Ruttmann (1921), »Diagonal Sinfonie« von Viking Eggeling (1921-25), »Tönende Handschrift I, II und III« von Rudolf Pfenninger (1932), »L’idée« von Berthold Bartosch (1932), »Carmen« von Lotte Reiniger (1933), Standfoto aus »Kreise« von Oskar Fischinger (1933, aus lizenzrechtlichen Gründen kann dieser Film nur in Standfotos dokumentiert werden).
Von Will Eisner. New York 2005.
Statt 14,99 €*
nur 6,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Hg. Paul Buhle. New York 2008.
Statt 29,95 €*
nur 7,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Oliver Jeffers. Berlin 2012.
Statt 29,90 €*
nur 5,00 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Ulrich Wegenast (Kurator). ...
Statt 17,99 €
nur 4,99 €
Von Edna Purviance. Demand/Koch, ...
Statt 28,00 €
nur 9,95 €
Lew Kuleschow. Produktion 1918/2008.
Statt 17,99 €
nur 4,99 €