Hinweis: Wir verbessern den Merkheft Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kundenkonto
Warenkorb
Menü
Start » Filme » Editionen & Boxen
Von Andrzej Wajda, Ridley Scott, Jean Becker, Jean-Loup Dabadie, Jean-Paul Rappeneau, Claude Chabrol. Produktion 1983, 1992, 2010, 1990, 2009.

Gerard Depardieu Collection. 5 DVDs.

5 DVDs, 9 Std. 56 Min., dt., franz., Untertitel dt., Dolby Digital 2.0, Widescreen.
Versand-Nr. 1069195
ausverkauft
Gerard Depardieu Collection. 5 DVDs.
Von Andrzej Wajda, Ridley Scott, Jean Becker, Jean-Loup Dabadie, Jean-Paul Rappeneau, Claude Chabrol. Produktion 1983, 1992, 2010, 1990, 2009.
«Danton« Mit Gerard Depardieu, Angela Winkler, Wojciech Pszoniak, Patrice Chereau, Boguslaw Linda und anderen. Paris 1794: Die Revolution ist in vollem Gange. Doch die Grundsätze Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit werden selbst von den beiden Volksvertretern nicht eingehalten: Während der ausschweifende Danton die Guillotine abschaffen will, kämpft Robespierre für die prinzipientreue Ideologien. Es kommt zu einem tödlichen Duell. »1492 - Die Eroberung des Paradieses« Mit Armand Assante, Loren Dean, Gerard Depardieu, Angela Molina, Fernando Rey, Sigourney Weaver und anderen. Zielstrebig und auf westlichem Kurs segelt Columbus einem unbekannten Land entgegen. Er hofft Indien zu finden und landet nach einer gefährlichen Reise auf der Insel Guanahani, einem Paradies vor der Küste Südamerikas. Doch der Eindruck täuscht: Hurrikans, Brände, Aufstände, sinnlose Ausbeutung und Brutalität beherrschen das Land. Am spanischen Hof fällt Columbus in Ungnade. Mit einer Schiffsflotte ist man bereits unterwegs ihn zu verhaften; ein gewisser Amerigo Vespucci entdeckt vor ihm das Festland und er selbst wird nach seiner Rückkehr nach Spanien ins Gefängnis geworfen. Die Eroberung des Paradieses endet für Columbus mit Verachtung und Enttäuschung. »Das Labyrinth der Wörter« Mit Melanie Bernier, Patrick Bouchitey, Gisele Casadesus, Gerard Depardieu, Claude Maurene und anderen. Germain ist um die 50, so etwas einfältig und praktisch Analphabet. Margueritte ist eine kleine ältere Dame und leidenschaftliche Leserin. Als sich der vierzig Jahre jüngere und hundert Kilo schwere Germain eines Tages im Park zufällig neben sie setzt, entwickelt sich eine besondere Beziehung. Margueritte liest ihm Passagen aus Romanen vor und eröffnet ihm die Welt der Bücher, von denen sich Germain immer ausgeschlossen fühlte. Aber Margueritte verliert immer mehr ihr Augenlicht. Aus tief empfundener Freundschaft zu dieser charmanten, verschmitzten und aufmerksamen alten Dame, übt Germain lesen, damit er in der Lage sein wird, ihr vorzulesen, wenn sie selbst es nicht mehr kann. »Cyrano de Bergerac« Mit Roland Bertin, Anne Brochet, Gerard Depardieu, Vincent Perez, Jacques Weber und anderen. Bauchaufschlitzer und Schädelknacker, nicht auf den Mund gefallen, mit einem stolzen und edlen Herzen. Ein brillianter Fechter, verliebt in das Rasseln der Stahlklingen. Er nimmt es auf mit Spott, mit Provokation und Gefahr, mit jedem Feind. Und doch, unter seinem Brustpanzer verbirgt er eine geheime Wunde, die ihn immer wieder quält. Er ist unansehnlich und fürchtet sich, geliebt zu werden. Und doch, er konnte nicht umhin, sich in die schönste aller Frauen zu verlieben - Roxanne. »Kommissar Bellamy« Mit Bunel, Clovis Cornillac, Gerard Depardieu, Jacques Gamblin und anderen. Wie jedes Jahr verbringen der Pariser Kommissar Bellamy und seine Frau die Sommerferien in ihrem Elternhaus im südfranzösischen Nimes. Obwohl Francoise viel lieber einen Auslandsurlaub machen würde, fügt sie sich dem Willen ihres Mannes, der Veränderungen hasst. Mit der gemütlichen Zweisamkeit wird es dieses Jahr jedoch nichts. Ein Fremder drängt sich Bellamy auf und behaupt er habe im Zuge eines Versicherungsbetruges einen Obdachlosen umgebracht, um danach ein neues Leben zu beginnen. Als sich dann auch noch Pauls Halbbruder, ein unbeherrschter Alkoholiker und Tunichtgut, bei ihnen einnistet, ist an Erholung nicht mehr zu denken.
5 DVDs, 9 Std. 56 Min., dt., franz., Untertitel dt., Dolby Digital 2.0, Widescreen.
Copyright © 2017-2018 Merkheft bei Frölich & Kaufmann