Hinweis: Wir verbessern den Merkheft Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kundenkonto
Warenkorb
Menü
Start » Filme » Editionen & Boxen
Hg. Kay Hoffmann, Haus des Dokumentarfilms Stuttgart. Diverse Regisseure. Produktion 1956-73.

Zeichen der Zeit. Die Filme der Stuttgarter Schule 1956-1973. 5 DVDs.

5 DVDs, 12 Std. 13 Min., dt., Dolby Mono/Stereo, Farbe und s/w, 4:3.
Versand-Nr. 1098020
Statt 69,90 € nur 9,95 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
- +
auf den Merkzettel
geb. = fester Einband, pb. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe* (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Zeichen der Zeit. Die Filme der Stuttgarter Schule 1956-1973. 5 DVDs.
Hg. Kay Hoffmann, Haus des Dokumentarfilms Stuttgart. Diverse Regisseure. Produktion 1956-73.
Der Titel »Zeichen der Zeit« war prägend für die Arbeit der SDR-Dokumentarabteilung. Mit Klassikern wie »Der Polizeistaatsbesuch« über den Shah-Besuch 1967 und den Tod Benno Ohnesorgs, »Die Unzufriedenen Frauen« oder »Tortur de France« verstanden es die Filmemacher vortrefflich, an der glänzenden Fassade der Wirtschaftswundergesellschaft zu kratzen. Leichte 16-mm-Kameras mit synchronem Ton eröffneten in den 1960er Jahren neue Möglichkeiten, sich der Wirklichkeit zu nähern. Die ironischen, zum Teil sarkastischen Kommentare und Montagen überraschten und provozierten. So gelang es den Filmemachern um Heinz Huber und Dieter Ertel, sich von der bis dahin dominanten Tradition des »Kulturfilms« zu distanzieren. Sie gewannen ein eigenes Profil und entwickelten zukunftsweisende Formen des Dokumentarfilms und der Reportage. Ihre eindrücklichen Filme wirken bis heute nach. Die Filme sind auf den fünf DVDs nach Themenschwerpunkten zusammengefasst: DVD 1, Politik: Die Vergessenen (1956, R: Peter Dreessen), Der Polizeistaatsbesuch (1967, R: Roman Brodmann), Die ausgezeichneten Deutschen (1973, R: Roman Brodmann), Bonusfilm: Das Beste an der ARD sind ihre Anfänge (1990, R: Meinhard Prill und Alexander Kluge); DVD 2, Sport: Tortur de France (1960, R: Dieter Ertel), Die Borussen kommen (1964, R: Wilhelm Bittorf), Die Misswahl (1966, R: Roman Brodmann); DVD 3, Frauen: Die unzufriedenen Frauen (1963, R: Wilhelm Bittorf), Eine Hochzeit (1969, R: Elmar Hügler), Wegnahme eines Kindes (1971, R: Elmar Hügler), DVD 4, Militarismus: Die deutsche Bundeswehr (1956, R: Heinz Huber), Schützenfest in Bahnhofsnähe (1961, R: Dieter Ertel), Eine Einberufung (1970, R: Elmar Hügler); DVD 5, Arbeit und Kultur: Ödenwaldstetten (1964, R: Peter Nestler), Der Untergang der Graf Bismarck (1967, R: Wilhelm Bittorf), Kunst und Ketchup (1966, R: Elmar Hügler), Fernsehfieber (1963, R: Dieter Ertel). Enthalten ist der Bonusfilm »Das Beste an der ARD sind ihre Anfänge« (1990) von Meinhard Prill und Alexander Kluge. Ein umfangreicher PDF-ROM-Teil mit Fotogalerie, PDF-Dateien mit weiteren Informationen zu den Filmen und Filmemachern ergänzt diese wunderbare Kollektion. Mit einem ausführlichen Booklet mit Texten von Kay Hoffmann. Eine unglaubliche Fundgrube für alle Filmenthusiasten!
5 DVDs, 12 Std. 13 Min., dt., Dolby Mono/Stereo, Farbe und s/w, 4:3.
Copyright © 2017-2018 Merkheft bei Frölich & Kaufmann