Hinweis: Wir verbessern den Merkheft Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kundenkonto
Warenkorb
Menü
Start » Filme
Produktion 1987-1988/2013.

Krzysztof Kieslowski. Kurzfilm Collection. 2 DVDs.

2 DVDs, 2 Std. 45 Min., dt., poln., Dolby Digital 1.0, Widescreen, Extras: Interviews, Filmlektionen.
Versand-Nr. 1111140
Statt 19,99 € nur 6,99 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
- +
auf den Merkzettel
geb. = fester Einband, pb. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe* (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Krzysztof Kieslowski. Kurzfilm Collection. 2 DVDs.
Produktion 1987-1988/2013.
Die Doppel-DVD enthält die beiden Filme »Ein kurzer Film über das Töten« (Warschau 1987. Der 20 - jährige Jacek streunt ziellos durch die Straßen. Ein Taxifahrer putzt zwischen den tristen Hochhäusern einer Warschauer Vorstadt seinen Wagen. Ein junger Jurist besteht das Staatsexamen und wird Jacek später verteidigen. Der Taxifahrer fährt durch die Stadt. Der Junge steigt ein und läßt sich in einen Außenbezirk fahren. Dort ermordet er den Taxifahrer. Der Junge wird gefaßt und vor Gericht gestellt und zum Tode verurteilt. Das Urteil wird gemäß den gesetzlichen Bestimmungen vollstreckt. Der Junge in Todesangst macht einen letzten Versuch sich zu befreien. Mit Miroslav Baka, Krysztof Globisz, Krystyna Janda, Olgierd Lukaszewicz, Jan Tesarz, Zbigniew Zapasiewicz und anderen.) und »Ein kurzer Film über die Liebe« (Tomek ist neunzehn und träumt von der Liebe. Magda ist beinahe doppelt so alt und hat aus enttäuschenden Erfahrungen gelernt, der Liebe zu misstrauen. Durch ein Teleskop beobachtet Tomek allabendlich Marta in dem Hochhausblock gegenüber. Er kündigt ihr eine Geldüberweisung an, damit sie zur Post kommt, bei der er arbeitet. Selbst einen Job als Milchmann nimmt er an, um ihr frühmorgens die Flaschen vor die Tür zu stellen. Schließlich gesteht er ihr, dass er sie beobachtet und verfolgt, weil er sie liebt. Ein Spiel zwischen zwei ungleichen Partnern beginnt. Mit Stefanie Iwinska, Olaf Lubaszenko, Piotr Machalica, Grazyna Szapolowska und anderen.) »In schonungsloser Direktheit konfrontiert der »Film über das Töten« den Zuschauer mit erschreckenden Bildern, die einer weitergehenden Auseinandersetzung bedürfen, illustriert jedoch dadurch seinen unbedingten Appell für Menschenwürde und Leben.« (Lexikon des Int. Films)
2 DVDs, 2 Std. 45 Min., dt., poln., Dolby Digital 1.0, Widescreen, Extras: Interviews, Filmlektionen.
Copyright © 2017-2018 Merkheft bei Frölich & Kaufmann