0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Michael Verhoeven Edition. 5 DVDs.

Von Michael Verhoeven. Produktion 1982-2008/2016.

5 DVDs, 8 Std. 2 Min., dt., Untertitel dt., Dolby Digital stereo/mono, 4:3/16:9, Extras: Dokumentation »Das Mädchen und die Stadt oder: Wie es wirklich war«, Kurzfilm »Frau Goldmann und der liebe Herrgott«, Interviews, Making Of, Michael Verhoeven über »Das schreckliche Mädchen«, »Die weiße Rose« und »Mutters Courage«, Geschnittene Szenen, Fotogalerie, Biografien.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar
Versand-Nr. 1121375
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Die Michael Verhoeven Edition enthält fünf Filme aus über 25 Schaffensjahren des deutschen Regisseurs. In seinem Werk befasst sich Verhoeven vor allem mit politischen Belangen und legt einen besonderen Fokus auf die Verbrechen des dritten Reichs. Verhoeven gilt daher als einer der wichtigsten politischen deutschen Filmregisseure. Auch die fünf Filme dieser Edition befassen sich mit den Verbrechen des Nazi-Regimes und sind dabei hervorragend besetzt mit Lena Stolze, George, Tabori, Ulrich Tukur, Martin Benrath und Monika Baumgartner und anderen. Die Box enthält die Filme: »Die weisse Rose« (1982 verfilmt Verhoeven die Geschichte der Geschwister Scholl in »Die Weiße Rose« und wird dafür mit einem Filmband in Gold und einem Filmband in Silber beim Deutschen Filmpreis 1983 ausgezeichnet.), »Das schreckliche Mädchen« (1990, für diesen Film erhält Verhoeven eine Oscar-Nominierung als bester ausländischer Film.), »Mutters Courage« (1995, In »Mutters Courage« setzt Verhoeven George Tabori als wortgewandten, ironischen und auch witzigen Erzähler ein, der die Geschichte seiner Mutter - und damit auch die Geschichte der Judenverfolgung in Budapest - aus heutiger Sicht kommentiert.), »Der unbekannte Soldat« (2006, Verhoevens erste Dokumentation setzt sich mit den Reaktionen auf die Ausstellung über den Vernichtungskrieg im Osten (1941-1944) auseinander und verfolgt dabei die Spuren der Wehrmacht bis in die Ukraine und nach Weißrussland.), »Menschliches Versagen« (2008, In seiner okumentation begibt sich Verhoeven auf die erschütternde Spurensuche zu den Anfängen der Enteignung der Juden in Deutschland.).
Von Colson Whitehead. Frankfurt a. M. ...
12,00 €
Von Hajo Gies. Produktion 1991/2017.
Statt 21,99 €
nur 9,99 €
Sith gegen Jedi: Wer schneller zieht, ...
Statt 29,99 €
nur 9,95 €
Von Arne Bellstorf. London 2011.
Statt 14,99 €*
nur 4,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis