0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Harry Weber - Ein photographisches Bilderleben

Hg. von Carl Aigner

24 x 32 cm, 183 S., 179 Duotone-Abb., pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 248479
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe; TB = Taschenbuch; Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Sein Handwerk hat sich Harry Weber durch unermüdliches Learning by Doing angeeignet - dabei hat er es längst zu stupender Meisterschaft gebracht. Denn nach vielen Jahren als Reporter und später als Chefreporter beim »Stern« hat er seinen unverwechselbaren Blick für Menschen und die unendlich vielen Situationen und Umstände, in denen sie sich oft unversehens befinden, verfeinert. Harry Weber treibt ein tiefes Interesse für Menschen - Menschen auf der Straße ebenso wie auf den Bühnen. Er ist gefragter Theaterphotogaph: Von den Salzburger Festspielen über das Theater in der Josefstadt bis zu George Taboris ehemaligem Wiener Theater «Der Kreis«: Flüchtiges festgehalten in grandiosen Bildern. Weber hat sich derart immer als Photograph verstanden, der sich diesem Medium in seinen dokumentarischen Facetten verpflichtet fühlt. Der vorliegende Band erscheint anlässlich einer Ausstellung des Kunsthistorischen Museums Wien.